Die Petrikirchengemeinde sucht
ehrenamtliche Mitarbeiter (m/w)
für folgende Aufgabengebiete:

Austragen von Gemeindebriefen
(sechs mal im Jahr ein bis zwei Stunden)
Immer wieder suchen wir Ersatz für Gemeindebriefverteiler/innen!

Mithilfe beim Mesnerdienst
in unseren drei Kirchen
(sooft Sie wollen!)
Unsere Mesnerei arbeitet ganz ehrenamtlich
und benötigt weitere Unterstützung!

Klavierbegleitungen in den Altenheimen
im Gemeindebereich

Dort finden ein- bis zweimal im Monat Gottesdienste statt,
die am Klavier begleitet werden.
Wer kann sich einbringen?

Bitte melden Sie sich
bei einem der Pfarrer oder
bei Frau Nusselt
im Pfarramt (Tel. 92 15 40)!


Passionsandachten in der Spitalkirche

In der Passionszeit werden in diesem Jahr die Gottesdienste am Mittwochabend um 19 Uhr als Passionsandachten gestaltet. Thematisch werden verschiedene Kreuze an Hand von Postkarten vorgestellt, die zur Karwoche und dem Sterben Jesu am Kreuz hinführen wollen.

Die Passionsandachten finden in der Spitalkirche am 13., 20. und 27. März, sowie am 3. April 2019 statt.


Frauensonntag Lätare

am So., 31. März um 11 Uhr in der Nikolaikirche
durch einander – Glaube in Bewegung

Im Neuen Testament findet sich ein Brief, der an Paulus‘ Schüler Timotheus gerichtet ist und eine interessante Einzelheit aus dem Elternhaus von Timotheus mitteilt: Vom „ungeheuchelten Glauben“ der Großmutter Lois und der Mutter Eunike ist die Rede, der – vorgelebt durch die beiden Frauen – auch in Timotheus zu finden sei. Der Glaube der beiden Frauen scheint für die geistliche Entwicklung des jungen Timotheus von wesentlicher Bedeutung gewesen zu sein. Durch Großmutter und Mutter wurde der Glaube an das Kind übergeben. Der Frauensonntag 2019 widmet sich diesem besonderen Element der familiären Glaubensweitergabe, die durch einander geschieht.

Ein Vorbereitungsteam mit Adrienne Dörnhöfer, Barbara Wagner und Thomas Kretschmar hat den Gottesdienst geplant.

Anschließend sind alle zum Kirchenkaffee eingeladen.


Ökumenische Alltagsexerzitien 2019 unserer Petrigemeinde finden die Gruppenabende zu den ökumenischen Alltagsexerzitien im Burggut, Waaggasse 5, jeweils um 19 Uhr, an folgenden Abenden statt:
Montag, 11. März – In die Welt gestellt
Montag, 18. März – Im Zeichen des Regenbogens mit Gott verBUNDen
Montag, 25. März – Durchs Netz gefallen und doch gehalten
Montag, 1. April – Verbunden in Christus
Montag, 8. April – Komm, Heiliger Geist
Montag, 15. April – Abschlussabend mit Andacht und gemeinsames Essen
Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Das Begleitbuch zum Preis von 6,00 EUR erhalten Sie soweit der Vorrat reicht bei mir oder über den Online-Shop des Gottesdienstinstituts:
https://shop.gottesdienstinstitut.org/spiritualitaet/oekumenische-alltagsexerzitien.html
Bitte melden Sie sich an bei: Barbara Wagner, geistliche Begleiterin, Tel. 09229 6326, Mail: barbara.wagner99@web.de


Gründonnerstag

in der Petrikirche
„Bleibet hier und wachet mit mir.“
Auch in diesem Jahr lädt die Petrikirche am Gründonnerstag, 18. April, um 18.00 Uhr zu einer Stunde „Bleibet hier und wachet mit mir“ ein, in der wir im Chorraum vor dem großen Brenk-Altar schweigen, singen und beten wollen.

Um 19.30 Uhr beginnt die Agapefeier ebenfalls im Chorraum der Petrikirche, bei der wir mit Traubensaft, Brot und Trauben uns an das letzte Abendessen Christi erinnern wollen und Gemeinschaft feiern.

Beide Feiern werden von Barbara Wagner und Thomas Kretschmar geleitet.


Ostern 2019

Spät im Jahr liegt heuer das Osterfest. Am 21. April feiern wir die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus.

Alles wird noch dunkel sein um 5.30 Uhr. Auf dem Kirchplatz brennt schon das Osterfeuer. Müde sind die Menschen, die durch die Nacht kommen und die Stufen der Petrikirche hinaufstolpern – hinein in die dunkle Kirche. Texte aus alten Zeiten erinnern an die Schöpfung und Gottes Zusage. Dann kommt die Osterkerze. Erst wenn sie vor dem Altar steht auf dem großen Ständer, dann bekommen alle ihr Osterlicht. Im Heiligen Abendmahl lassen wir uns beschenken von Gott und seiner Liebe. Gestärkt können wir zum Osterkaffee in den hinteren Bereich der Kirche gehen und uns freuen. Es ist Ostern.

Herzliche Einladung – zur Osternacht um 5.30 Uhr mit anschließendem Osterkaffee. Mit Dekan Thomas Kretschmar.

Herzliche Einladung – zum Ostergottesdienst um 10.00 Uhr mit Pfarrer Gerhard Bauer.


Konfirmation

Ein wichtiges Ereignis im Leben einer Kirchengemeinde ist immer die Konfirmation. Am Hirtensonntag, dem 5. Mai werden sich in diesem Jahr siebzehn junge Menschen in unserer Petrikirche zum christlichen Glauben bekennen und im Namen des dreieinigen Gottes eingesegnet. Wie immer werden wir diesen Gottesdienst festlich gestalten. Die Gemeinde ist ausdrücklich und herzlich dazu eingeladen.
Um 10.00 Uhr wird der Festgottesdienst mit dem Einzug der Konfirmanden beginnen. Die Beichte zusammen mit dem Abendmahl halten wir wie gewohnt am Samstag vorher um 15.00 Uhr, ebenfalls in der Petrikirche.
Am Tag nach der Konfirmation treffen wir uns im Burggut ab 10.00 Uhr zu einer Nachfeier.
Gerhard Bauer, Pfr.


Ausstellung zum Thema Suizid in der Spitalkirche

„Alle 52 Minuten nimmt sich ein Mensch in Deutschland das Leben.“ So lautet der Titel des ersten Banners der AGUS-Wanderausstellung. Mit dieser plakativen und aufrüttelnden Zahl soll deutlich werden, dass Suizid kein gesellschaftliches Randgruppenthema ist. Jedes Jahr sterben alleine in Deutschland knapp über 10.000 Menschen durch Suizid!

AGUS steht für „Angehörige um Suizid“ und es ist der zentrale Selbsthilfeverein für Menschen, die einen nahestehenden Angehörigen durch Selbsttötung verloren haben. Mit der Ausstellung soll über das Thema Suizid informiert, für die Situation Suizidhinterbliebener sensibilisiert und auf die Möglichkeiten der Selbsthilfe hingewiesen werden.

Im Rahmen der beiden Aktionen „Woche für das Leben“ (die sich 2019 dem Thema Suizid widmet) und der „Aktionswoche Selbsthilfe“ ist die AGUS-Ausstellung mit finanzieller Unterstützung der BARMER in der Kulmbacher Spitalkirche zu sehen.

Begleitet wird die Ausstellung von folgenden Veranstaltungen, zu denen der Eintritt frei ist:

● So., 05.05., 17.00 Uhr: „Trauer bewegt“ – Eröffnung mit dem Lebenstänzer Dr. Felix Grützner (Bonn)
● Fr., 10.05., 19.30 Uhr: „Gutes erfahren und weitergeben“ – Gesprächsabend mit Matthias Salomo (AGUS-Gruppenleiter in Dessau)
● So., 12.05., 9.30 Uhr: Thematischer Gottesdienst mit anschließender Führung
● Mi., 15.05., 19.00 Uhr: Thematische Andacht mit anschließender Führung
● Mo., 20.05., 19.30 Uhr: „Was tun, wenn das Unfassbare geschieht?“ – Vortrag mit dem Traumatherapeuten Dieter Steuer (Mainz)
● Do, 23.05., 19.30 Uhr: „Bruder Jakob, schläfst du noch?“ – Film mit anschließendem Gespräch
● So., 26.05., 19.00 Uhr: „Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern“ – Abschluss mit einem Gesprächsabend zwischen Medizin und Theologie mit Prof. Manfred Wolfersdorf (Hollfeld) und Dekan Thomas Kretschmar (Kulmbach)
Für Rückfragen steht Jörg Schmidt, Leiter der AGUS-Bundesgeschäftsstelle gerne zur Verfügung. Es besteht auch die Möglichkeit zu Führungen für Schulklassen und Gruppen: Tel. 0921-150 09 60,
E-Mail: joerg.schmidt@agus-selbsthilfe.de.

Zugang zur Spitalkirche
Der Schlüssel zur Spitalkirche kann im Café Schoberth ausgeliehen werden:
Zeiten:
Montag bis Freitag: 07:00 Uhr – 17:00 Uhr
Samstag: 07:00 Uhr – 16:00 Uhr
Sonntag: 11:00 Uhr – 17:00 Uhr


Dekanatsgottesdienst

zum Thema „Musik liegt in der Luft“
Der Dekanatsgottesdienst findet heuer am 26. Mai, um 10 Uhr in Burghaig im Festzelt des Musikvereins Burghaig statt. Der Musikverein feiert heuer seinen 100. Geburtstag und wir feiern mit.
Der Bezirksposaunenchor und das Vokalensemble TonART werden den Gottesdienst musikalisch bereichern.
Dekan Thomas Kretschmar und Ortspfarrer Holger Fischer gestalten gemeinsam Predigt und Abendmahl. „Musik liegt in der Luft“ – so lautet das Thema, denn ohne Musik gibt es zwar vielleicht Glauben, aber keine Kirche.
Parallel findet in der Johanneskirche Burghaig ein Kindergottesdienst­ statt, für Kinder ab 5 Jahren. Die Kinder werden im Festzelt abgeholt und wieder gebracht.

Nach dem Gottesdienst lädt der Musikverein Burghaig zum Bleiben im Festzelt ein, bei einer Maß Bier oder etwas Gutem zu essen.


„DJs ist der anfang des Euangeli / von Jhesu Christo / dem Son Gottes“. Mit diesen Worten beginnt der Evangelist Markus sein Evangelium. Was dann folgt bis einschließlich Kapitel fünf werde ich auswendig vortragen und in Szene setzen in der Petrikirche am So, den 26.5. um 17.00 Uhr. Die zweite Bibelrezitation in diesem Jahr trägt den Titel: „Jesus der Anfang des Evangeliums“. Wort und Musik; letzteres wird unser KMD Ingo Hahn beitragen. Das Wort Gottes ist ein gewaltiger Schatz, der die Herzen berührt.
Gerhard Bauer, Pfr.


Jubelkonfirmation

Am Pfingstmontag, 10. Juni laden wir alle Jubilare herzlich zum Festgottesdienst in die Petrikirche anlässlich des Konfirmationsjubiläum ein.
Alle Jubilare die vor 25, 50, 60, 65, 70, 75 und 80 Jahren konfirmiert haben, mögen sich bitte im Pfarramt melden unter 09221/92 15 40 oder pfarramt.petrikirche-kulmbach@elkb.de

Beim Finden der Jubilare sind wir immer auf Ihre Hilfe angewiesen.


„Evangelische Exerzitien“ sind Tage der Stille mit sich selbst, in schweigender Gemeinschaft mit anderen, viel Ruhe, umgeben von wohltuender Natur, rundum versorgt, an einem geistlichen Ort, unterwegs mit dem Evangelium … vom 15. bis 19. Juli im Haus Lutherrose in Neuendettelsau. Thema ist in diesem Jahr die „Tempelreinigung“ (Joh 2,13-22). Da jeder von uns selbst ein „Tempel des Heiligen Geistes“ ist (1. Kor 6,19), stellt sich auch ganz persönlich die Frage: Was steht da nur so herum und mir selbst im Wege, was muss entrümpelt und entsorgt werden, was hindert das Wirken des Geistes Gottes in mir und lenkt vom Wesentlichen und Eigentlichen ab …?
Die Leitung der Evangelischen Exerzitien liegt bei mir, zusammen mit meiner Frau, die Pfarrerin in Bayreuth ist und außerdem ausgebildet in Logotherapie nach Viktor Frankl. Eingeladen sind alle, die neue Erfahrungen beim Bibellesen sammeln möchten. Gemeindeglieder mögen sich möglichst bald anmelden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Nähere Informationen auf Nachfrage oder unter www.InwendigeSchriftlesung.de

Gerhard Bauer, Pfarrer


Wie geht es weiter auf der II. Pfarrstelle?

Nachdem leider Pfarrerin Stephanie Mages im August nach nur einem Jahr Kulmbach verlässt und nach München wechselt, haben wir wieder eine Vakanz auf der II. Pfarrstelle. Die Stelle wird wieder im Amtsblatt ausgeschrieben und ich hoffe und bete, dass sich eine Pfarrerin oder Pfarrer auf die Stelle bewirbt. In Zukunft soll diese Person auch die Pfarramtsführung übernehmen. Bis dahin wird uns wieder Pfarrer Jürgen Harder unterstützen, der schon im Jahr 2017 bei uns aushalf.

Liebe Pfarrerin Mages, Ihnen alles Gute und Gottes Segen für Ihre neue Aufgabe.
Lieber Pfarrer Harder, schön, dass Sie wieder bei uns sind und uns aushelfen.
Thomas Kretschmar

Pfarrer Harder vertritt die zweite Pfarrstelle

Pfarrer Jürgen Harder kennen bereits viele in der Petrikirchengemeinde: Er hat die zweite Pfarrstelle bereits von Januar bis August 2017 vertreten und kennt bereits viele Gemeindemitglieder und unsere Situation in der Altstadt von Kulmbach. Er kommt erneut nach Kulmbach und vertritt die zweite Pfarrstelle ab August. Nicht nur Pfarrer Bauer und ich freuen uns, wieder mit Pfarrer Harder zusammenarbeiten zu können, auch der ganze Kirchenvorstand.
Deshalb, lieber Pfarrer Harder: Herzlich willkommen zurück!
Zu erreichen ist Pfarrer Harder am besten
telefonisch über (091 52) 40 88 62
oder per Mail juergen.harder@elkb.de.

Menü schließen